Das Cytoskelett


Das Cytoskelett ist das innere Gerüst des Cytoplasmas. Es verleiht der Zelle nach außen hin einen festen Halt.


1. Aufbau



Das Cytoskelett ist nicht mit dem tierischen Skelett vergleichbar, da es keine feste Struktur besitzt, sondern es besteht aus einem dynamischen Strukturgeflecht. Es handelt sich bei dem Cytoskelett um eine Lösung, welche besonders aus Enzymen und weiteren Proteinen besteht; diese ist von Proteinfilamenten durchsetzt. Die beiden für den Aufbau des Cytoskeletts wichtigsten Filamenttypen sind die Mikrotubuli und die Mikrofilamente. Ein weiterer Filamenttyp ist das Intermediärfilament, es ist eine im Cytoplasma gelegene Struktur aus Proteinen. Das Intermediärfilament wird besonders für die Erhöhung der mechanischen Stabilität der Zelle benötigt.Alle drei Filamenttypen bilden zusammen das Cytoskelett der Zelle. In den pflanzlichen Zellen kommt jedoch kein Intermediärfilament vor.
Mikrotubuli in grün und Aktinfilamente in rot. Zellkern in blau. (Quelle 4)
Mikrotubuli in grün und Aktinfilamente in rot. Zellkern in blau. (Quelle 4)

1.2 Mikrofilamente


Als Mikrofilamente bezeichnet man Proteinstrukturen mit langer, fädiger Form. Diese Filamente bestehen aus Aktin. Die Aktinfilamente bilden ein dreidimensionales Netzwerk. Diese Filamente sind wesentliche Bestandteile der intrazellulären Bewegungen, darunter gehört zum Beispiel die Umlagerungen von Chloroplasten.

1.3 Mikrotubuli


Unter Mikrotubuli versteht man röhrige, starre geradlinige Proteinfasern. Die Wände der Mikrotubuli bestehen aus einem bestimmten Protein, dem Tubulin. Diese Tubulinmoleküle sind in Längsreihen angeordnet und bilden ein Mikrotubulus. Sie haben die Funktion, zum Beispiel in Pflanzenzellen oder Erythrozyten, in den äußeren Schichten eine Starrheit des Plasmas zu bewirken. Mikrotubuli sind in der Lage sich schnell neu zu bilden. Allerdings können sie auch in ihre Bestandteile zerfallen.
Ihre Wachstumsrichtung ist vorbestimmt, da sich die Bestandteile an einem Ende verlängern, aber an dem anderen Ende auflösen. Dennoch können sie stabile Strukturen darstellen.

2. Funktion


Zu den Funktionen des Cytoskeletts werden mehrere Bereiche gezählt.
Unter diesen Bereichen findet sich als erstes die Instandhaltung der Zellstabilität. Diese ist von dem Cytoskelett auf Grund der dynamischen Struktur und dem Proteinfilamenten-Geflecht gegeben. Des Weiteren ist das Cytoskelett für die Signalübertragung innerhalb von Zellenverbänden zuständig und für die innerzellulären Transporte und Bewegungen. Allerdings auch für die Bewegung der Zelle in ihrer Gesamtheit.

3. Quellenverzeichnis



1. DUDEN: Abitur Biologie - Basiswissen Schule . S.75
2. Schroedel: Cytologie - Materialien für den Sekundarbereich II - Biologie . S.77
3. Schroedel: Zellbiologie - "Grüne Reihe" - Materialien SII . S.100
4. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/09/FluorescentCells.jpg

4. Quiz

Teste dein Wissen über das Cytoskelett hier!!!